Bremsklötze, Bremsbelagsatz, Scheibenbremsbeläge, Bremssteine, Bremsbelagsatz Scheibenbremse Shop von REXBO Österreich - Marken Bremsbeläge günstig kaufen
Marke
1
Modell
2
Motor (Typ)
Motor (Typ)
3

Scheibenbremsbeläge Marken

Bremsklötze - Beste BOSCH Qualität
Bremsklötze - Beste FEBI BILSTEIN Qualität
Bremsklötze - Beste A.B.S. Qualität
Bremsklötze - Beste MAPCO Qualität
Bremsklötze - Beste VAICO Qualität
Bremsklötze von BREMBO billiger Online
Bremsklötze von ATE billiger Online
Bremsklötze von TRW billiger Online
Bremsklötze von VALEO billiger Online
Bremsklötze von TOPRAN billiger Online

Bremssteine für PKWs günstig selber wechseln

Wenn das Bremspedal gedrückt wird, werden die Bremsbeläge gegen die Bremsscheiben gedrückt und das Fahrzeug wird durch Reibung abgebremst. Die durchschnittliche Lebensdauer der Teile für die Vorderachse beträgt 25.000 bis 30.000 km und die der Hinterachse zwischen 30.000 und 40.000 km.

Was Sie über den Austausch von Bremsbelägen wissen müssen

  1. Ein unzureichender Zustand der Komponenten ist an einem erhöhten Bremsweg zu erkennen. Häufige Erscheinungen des Defekts sind auch Quietsch- und Pfeifgeräusche beim Bremsen. Darüber hinaus sind diese Teile mit Verschleißsensoren ausgestattet, die elektronisch oder mechanisch sind.
  2. Die verschlissenen Teile müssen pro Paar pro Achse ausgetauscht werden. Die Bremsbeläge können daher am besten als Set erworben werden.
  3. Sie können neue Teile selbst zusammenbauen. Die defekten Teile werden erst nach vollständiger Abkühlung entfernt. Verwenden Sie eine Hebebühne und stellen Sie sicher, dass sich alle Räder des Autos auf der gleichen Höhe befinden. Jene Räder müssen vor der Arbeit entfernt werden.
  4. Beachten Sie die Betriebsanleitung des Fahrzeugs und arbeiten Sie ausschließlich mit den darin angegebenen Werkzeugen. Für das Lösen der Bolzen der Bremssättel ist normalerweise ein Schraubenschlüssel erforderlich. Mit einem flachen Schraubendreher kann der Abstand zwischen den fehlerhaften Teilen und den Bremsscheiben vergrößert werden. Bevor Sie den Bremssattel an neuen Teilen anbringen, müssen Sie möglicherweise den Kolben mit einer Zange drehen. Nach der Installation muss das System entlüftet werden.
  5. Störende Außengeräusche nach dem Einbau neuer Teile deuten häufig darauf hin, dass andere Teile, wie z. B. Bremsscheiben, beschädigt sind. Dann muss die komplette Baugruppe sofort geprüft und die defekten Komponenten ausgetauscht werden. Überprüfen Sie zuerst die Bremssattelführungen und auch die Schläuche.
  6. Um vorzeitigen Verschleiß zu vermeiden, versuchen Sie, die Belastung der Bremsbeläge zu begrenzen. Insbesondere eine Notbremsung, die nicht wirklich benötigt wird, sollte hier vermieden werden.

Bremsbelagsatz Scheibenbremse Angebote fürs Auto